DEUTSCH-TSCHECHISCHE

    KUNSTWERKSTATT

 

 

.........................................

 

    QM-PROJEKT

 

 

.........................................

   

    SCHULVERSUCH "ERINA"

.........................................

 

    SACHSENS SCHULEN
    IM PORTRÄT

 

 

.........................................

   

    MEDIENKOMPETENZ

 

   

 

 

 

Erich-Wild-Kolloquium 2014

...........................................................................................................................................................................................

 

 

 

 

 

 

 

In Markneukirchen wird am Samstag, dem 25. Oktober 2014, im Rahmen einer Tagung an Erich Wild (1895 – 1964), den verdienstvollen Historiker, Museumsdirektor und Lehrer, erinnert. Aus Anlass seines 50. Todestages soll sein viel-fältiges Schaffen, das weit über Markneukirchen hinaus Spuren hinterlassen hat, eingehend gewürdigt werden. Dabei werden Zeitzeugen und Familienangehörige ebenso zu Wort kommen wie Forscher, deren gegenwärtige Arbeit ohne die Grundlagen von Erich Wild undenkbar wäre.

 

So wird nach einem allgemeinen Fachreferat von Dr. Konstantin Herrmann, Dresden (Aufgaben von Heimatgeschichte und Ortschronik) der Nestor der sächsischen Mittelalterforschung Prof. Dr. Gerhard Billig zu Wort kommen, der mit Erich Wild noch in den 1950er Jahren persönlich zusammenarbeitete. Aus Sicht der Familie wird Georg Wild über seinen Vater sprechen. Weitere Vortragsthemen sind:

  • Der Lehrer Erich Wild (Prof. Roland Schmidt, Leipzig)

  • Erich Wild zwischen SPD und SED (Werner Pöllmann, Markneukirchen)

  • Das fast vergessene Jahrzehnt zwischen 1946 und Wilds Berufung zum Museumsdirektor (Thorald Meisel, Zwota)
  • Erich Wild und die Instrumentenbaugeschichte (Dr. Enrico Weller, Markneukirchen)

  • Der Wild-Nachlass im sächsischen Hauptstaatsarchiv (Helmuth Eßbach, Erlbach)

Vorgestellt wird auch die Datenbank zu Wild-Veröffentlichungen, die derzeit Martin Voigt, Schüler am Gymnasium Markneukirchen, erarbeitet. Das genaue Tagungsprogramm ist auf der Internetseite des Vogtlandkreises unter dem Stichwort "Archiv" veröffentlicht. Veranstalter sind die Stadt Markneukirchen, der Heimatverein Markneukirchen e.V., das Historische Archiv des Vogtlandkreises, der Verein der Freunde und Förderer des Musikinstrumenten Museums e.V., das Gymnasium Markneukirchen und der Verein für vogtländische Geschichte, Volks- und Landeskunde e.V., Plauen, unterstützt vom Landratsamt Vogtlandkreis und der Sparkasse Vogtland.

 

Die Erich-Wild-Tagung ist zugleich der diesjährige Erfahrungsaustausch der Heimatgeschichtsforscher und Orts-chronisten des Vogtlandkreises, der sonst immer im Historischen Archiv des Vogtlandkreises stattfindet.
Die Tagung beginnt um 9.00 Uhr in der Aula des Gymnasiums und endet gegen 14.00 Uhr. Ein Mittagsimbiss ist vorbereitet.

 

Um eine Anmeldung der Interessenten aus Markneukirchen und Umgebung, sofern das noch nicht über die beteiligten Vereine erfolgte, wird gebeten: Telefonisch oder per Mail in der Abteilung Kultur der Stadtverwaltung Markneukirchen (037422/41161 bzw. kultur@markneukirchen.de)

 

"Markneukirchner Zeitung" vom 19.09.2014

 

 

Tagungsprogramm      Impressionen vom Kolloquium

 

Das Literaturverzeichnis des Historikers Erich Wild

Der Markneukirchner Erich Wild (1895 - 1964) zählt zu den bedeutendsten Historikern des Vogtlandes und darüber hinaus. Anlässlich seines 50. Todestages rückt er nun wieder mehr in den Fokus aller Kenner und Freunde. Die Bandbreite seiner Studien ist groß und umfasst unter anderem die Geschichte seiner Heimatstadt sowie die Besiedlungsgeschichte vor allem des obervogtländischen Raumes.


Im Folgenden findet sich ein Versuch der Auflistung seiner Werke, eine Bibliographie auf der Grundlage einer Arbeit von Professor Gerhard Billig1). Als Freund und Kollege überarbeitete er Wilds selbst angelegtes Verzeichnis nach dessen Tod. Ich habe das Literaturverzeichnis in einer Datenbank verarbeitet, ergänzt und an einigen Stellen korrigiert.

 

Aufgrund der Fülle an Informationen war es nötig, eine Aufteilung der Bibliographie vorzunehmen:

(A) = das Literaturverzeichnis mit allen üblichen bibliographischen Angaben (Ort der Veröffentlichung, Erscheinungs-
        datum, Textart usw.), chronologisch geordnet


(B) = das Literaturverzeichnis mit ergänzenden Informationen (Sachgebiet, Regionaler Bezug usw.), geordnet wie (A)

(C) = das Literaturverzeichnis innerhalb von Sachgebieten chronologisch geordnet

 

Im Literaturverzeichnis verwendete Abkürzungen:

Nr.

Identifikationsnummer für alle Texte, denen ein Erscheinungs- oder Verfassungsdatum zugeordnet werden konnte

 

Hft./Bd./Jg.

Heft/Band/Jahrgang

 

Arch.-Nr.

 

Archivaliennummer im betreffenden Archiv

 

In der Spalte Textart:

 

 

 

M/N

Manuskript/Nichtgedrucktes

 

SV

Selbstständige Veröffentlichung

 

UV

Unselbstständige Veröffentlichung

 

In der Spalte Aufbewahrungsort:

 

 

MuM

Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen

 

GyM

Gymnasium Markneukirchen

 

HStAD

Hauptstaatsarchiv Dresden

 

MVGA

Mitteilungen des Vereins für vogtländische Geschichte und Altertumskunde

 

Nachtrag MV

Nachtrag Martin Voigt (an einigen Stellen folgt z.B.: "laut Rechenschaftsbericht 1942"; gemeint ist jenes Literaturverzeichnis, dass diesem Eintrag zugrunde lag)

 

Datum laut Kontext

Werk mit nachträglich zugeordnetem Datum entsprechend seinem Platz in vorangegangenen Literaturverzeichnissen

 

 

 

 

Martin Voigt

martin.voigt.mkn@googlemail.com

Markneukirchen, 22.03.2014

 

 

1) Billig, Gerhard: Erich Wild (1895 - 1964). In: Arbeits- und Forschungsberichte zur sächsischen Bodendenkmalpflege. Band 14/15. 1966, S. 293 - 302.

 

Presse: "Markneukirchner ehren Erich Wild", Freie Presse vom 16.01.2014
  "Erich-Wild-Kolloquium 2014", "Markneukirchner Zeitung" vom 19.09.2014
 

"Kolloquium zu Ehren von Erich Wild", Vogtland-Anzeiger vom 09.10.2014

  "Bedeutender Forscher des Vogtlandes rückt in den Blick", Freie Presse vom 18.10.2014
  "Erich-Wild-Nachlass ins Vogtland", Vogtland-Anzeiger vom 27.10.2014
  "Erich Wild: Ehre für Leben und Leistung eines großen Forschers", Freie Presse vom 28.10.2014
  "Geh zu den Quellen", Markneukirchner Zeitung vom 30.10.2014

 

 

.....................................................................................................................................................................................................................................................................

  optimiert für Internet Explorer 11                             Startseite - Kontakt - Impressum                                    © Gymnasium Markneukirchen 2017    

Homepage selbst erstellen